VALHUMAN


Kritisches Denken, Hinterfragen, ganzheitliche Herangehensweisen, konstruktiver Umgang mit (inter-)kulturellen Settings, kreatives und interdisziplinäres Agieren: Anhand dreier Lehrprojekte werden im Erasmus+ Projekt „Advancing the Value of Humanities" die Vermittlung, Greifbarkeit und die Qualitäten dieser Fähigkeiten untersucht und ihre Relevanz für Bildung, Gesellschaft und Wirtschaft gestärkt.

Hochschulabsolvent*innen sollen zu starken Persönlichkeiten wachsen, die sich engagiert, nachhaltig und bedacht den drängenden gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Aufgaben stellen, kritisch hinterfragen, ganzheitlich denken und Zusammenhänge erkennen können.


Das Projekt wird gemeinsam von den Universitäten Liechtenstein und Graz sowie der HafenCity Universität Hamburg durchgeführt und finanziert durch eine Initiative des Erasmus+ Programms der Europäischen Union.

HUMANIFESTA
In Kooperation mit dem HALLO: e.V. und mit einer kleinen Gruppe von eingeladenen Wissenschaftler*innen, Künstler*innen und Aktivist*innen reflektierten wir auf dem PARKS-Gelände Formen von Teilhabe, Kooperation und Wissensproduktion. In drei aufeinander aufbauenden Settings PROPERTY, UN/LEARNING und THE OTHER UNIVERSITY sammelten und teilten wir unser Wissen über lokale Initiativen, Selbstorganisation und kollaborative Methoden der Wissensproduktion.

info
info

Im Hamburger Osten, am Billekanal gelegen, entwickelt sich ein ehemaliger Recyclinghof aktuell zu einem ko-produzierten Park: PARKS ist ein Experiment, bei dem zivilgesellschaftliche Initiativen, lokale Akteur*innen und städtische Behörden gemeinschaftlich zusammenarbeiten und eine ideale Situation entstehen lassen, um zentrale Aspekte urbaner Raumproduktion und die Werte der Geisteswissenschaften zu diskutieren.
Wir verstehen das kritische Erfragen von gesellschaftlicher Komplexität, Ambivalenzen und Widersprüchen als eine Motivation zur (kultur-)wissenschaftlichen Reflexion. Wir fragen, wie sich dieser Anspruch in operative Praktiken übersetzen, erlernen und wie in die (universitäre) Lehre und/oder in die städtische Praxis integrieren lässt. Welche Rolle spielt das Verhältnis zwischen Eigentum und Öffentlichkeit und die Methoden der Critical Humanities als Voraussetzungen für eine andere Universität?


info
info

Alle Videos der HUMANIFESTA Hamburg 2019:

AKT 1

AKT 2
AKT 3

Projektwebsite

White Paper

Using Format